Sicher durch die Berge

Sicherheit ist ein wichtiges Thema im Bergsteigen. Der Mensch sucht in den Bergen Erholung und das Abenteuer. Wie überall im Leben kann auch beim Bergsteigen ein gewisses Restrisiko nicht ausgeschlossen werden. Der Bergführer ist professionell dafür spezialisiert, dieses Restrisiko zu minimieren. Seine Ausbildung ist auf hohem Niveau der Sicherheit verpflichtet. Dazu kommt eine grosse Erfahrung, welche den professionellen und qualifizierten Bergführer dabei unterstützt, in schwierigen Situationen richtige Entscheidungen zu treffen.

 

Interessant in diesem Zusammenhang ist die Statistik des Schweizerischen Alpenclubs SAC, die aufzeigt, dass Alleingänger und ungeführte Gruppen ein höheres Sicherheitsrisiko haben als geführte Touren in den Bergen.