Leitbild

Vision

Die IVBV ist exklusiv der weltweite Dachverband aller gemäss IVBV-Standard diplomierten Bergführer und deren nationalen Verbände.  


Mission
Die IVBV regelt den Bergführerberuf auf internationaler Ebene, indem sie:

  • für ein einheitliches Verständnis und eine einheitliche Umsetzung des Bergführerberufes sorgt;
  • die Werte und die Berufsethik der Bergführer pflegt;
  • den Austausch zwischen nationalen Verbänden und einzelnen Bergführern fördert;
  • dafür sorgt, dass die Mitgliedsländer die Standards in Ausbildung und Berufsausübung einhalten;
  • die freie Berufsausübung und die gegenseitige Anerkennung des Diplomes fördert;
  • die nationalen Verbände in ihrer Entwicklung unterstützt;
  • aktiv die Interessen der Bergführer gegenüber nationalen und internationalen Behörden und Medien vertritt.

 

Versprechen gegenüber den Anspruchsgruppen:

 

Öffentlichkeit

  • Festlegung des Standards in der  Bergführerausbildung, Erhöhung der Sicherheit für die Endkunden
  • Transparenz über die Qualifikation von Bergführern
  • Informationen über den Bergführerberuf

Nationale Verbände

  • Koordination bei der Entstehung neuer nationaler Verbände
  • Festlegung der  Bedingungen für neue Mitgliedsländer
  • Verbindliche Festlegung des Standards in der Ausbildung und Überprüfung desselben
  • Förderung der Zusammenarbeit und Wahrnehmung von Synergien zwischen den Verbänden

Bergführer

  • Festlegung der Richtlinien für die Berufsausübung und das Verhalten der Bergführer
  • Angebot von Services und Hilfestellung
  • Förderung von Zusammenarbeit und Kollegialität

Behörden

  • Vertretung des Bergführerberufes gegenüber Behörden
  • Sicherstellung eines professionellen Sicherheitsstandards zugunsten der Endkunden

Medien

  • Informationen über Bergsteigen und Sicherheit

Andere Anbieter

  • Schutz des IVBV-Brands
  • Vertretung der IVBV-Bergführer gegenüber Interessenverbänden im Bergbereich 
  • Zusammenarbeit im Interesse der Öffentlichkeit

 

Verhaltenswerte

  • Die IVBV versteht die Bergführer und ihre Interessen
  • Er pflegt die traditionellen Werte des Berufes
  • Er setzt sich für eine zeitgemäße und qualitative Weiterentwicklung des Berufes ein
  • Er fördert ein positives Bild des Bergführers und des Bergführerberufes in der Öffentlichkeit
  • Er legt grossen Wert auf die Einhaltung von Standards und Qualitätsvorgaben